Keyser Stiftung fördert Sommerakademie der IHK Köln

Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung: Qualifizierung als Schlüssel zur Gewinnung von jungen Nachwuchsfachkräften

Köln, 3. November 2015

Die „IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung Köln“ freute sich über eine Spende in Höhe von 5.000 € durch die Jochen, Lore-Marie und Astrid Keyser Stiftung der BAFATEX-Gesellschafter.

Die Jochen, Lore-Marie und Astrid Keyser Stiftung unterstützt mit ihrer Förderung die Sommerakademie der IHK-Stiftung, ein kostenfreies Qualifizierungsprogramm für junge Menschen, die kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Astrid Keyser, Vorstandsvorsitzende der Keyser Stiftung und Gesellschafterin der BAFATEX GmbH & Co.KG in Wipperfürth, erklärte im Rahmen der feierlichen Scheck-Übergabe in den Räumlichkeiten der IHK Köln: „Den Fachkräftemangel erleben wir in der Textilindustrie in letzter Zeit verstärkt, genauso wie Jugendliche, die ohne Ausbildung einen schweren Start in das Berufsleben haben. Mit der Sommerakademie kann die IHK-Stiftung eine wertvolle Brücke schlagen zwischen den Unternehmen, den jungen Leuten und dem Arbeitsmarkt.“

Gregor Berghausen, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln, Vorstand der IHK-Stiftungsvorstand und ab Januar 2016 Hauptgeschäfsführer der IHK Düsseldorf, freut sich, dass die Sommerakademie in den Unternehmen der Region zunehmend positiv
wahrgenommen und unterstützt wird: „Wir treffen in den Wochen der Sommerakademie auf engagierte, lernwillige junge Menschen, denen wir in Intensivkursen Mathematik, Deutsch und benötigte Softskills vermitteln, um sie kurzfristig fitter für die Ausbildung zu machen. Die Akzeptanz und Unterstützung des Projekts aus der Wirtschaft zeigt uns, dass wir hier einen richtigen Hebel ansetzen.“

Spende Bafatex IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung Köln

Hinten links: Thomas Frey (Kuratorium),
Dr. Kai Schnieders (Vorstand)

Mitte links: Astrid Keyser (Vorstand), Gregor Berghausen (Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Köln)

Vorn links: Jochen Keyser (Kuratorium)

Die IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung spricht Menschen aus dem gesamten IHK-Bezirk an, zu dem neben Köln und Leverkusen der Oberbergische Kreis, der Rheinisch-Bergische und der Rhein-Erft-Kreis gehören.

Vor allem jungen Menschen mit erschwertem Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt soll die Ausbildung den Weg in eine nachhaltige berufliche Integration ebnen. Gleichzeitig soll damit dem wachsenden Fachkräftemangel begegnet werden.

Mit den Programmen „AusbildungsPerspektive Köln“ und „ArbeitsPerspektive Köln“ fokussiert sich die IHK-Stiftung  auf die berufliche Integration jugendlicher und erwachsener Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt der Region. Neben der Umsetzung stiftungseigener Projekte wie der „Sommerakademie“, dem „Mentoring-Programm“ und dem „Chancengeber des Jahres“ fördert die IHK Köln Initiativen mit entsprechenden Zielen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.ihk-stiftung-koeln.de